Grüner Star – Glaukom

Ihr Experte für Grünen Star

Ihr Experte für Grünen Star
Prof. Dr. Marcus Kernt

Die Erkrankung

Grüner Star, auch Glaukom genannt, stellt eine Schädigung des Sehnervs dar, die unerkannt bis zur Erblindung führen kann. Häufigste Ursache ist ein erhöhter Augeninnendruck. Dieser entsteht meist durch eine Abflussstörung des Kammerwassers, das im Auge zirkuliert und unter anderem für die Gesundheit der Hornhaut wichtig ist. Beim grünen Star ist das Gleichgewicht zwischen ein- und abfließender Flüssigkeit nicht mehr gegeben und der Druck im Auge erhöht sich stetig. In frühen Stadien merken die Betroffenen oft nichts, auch wenn sich schon erste Einschränkungen des peripheren Gesichtfelds entwickelt haben. Beim weiteren Voranschreiten der Erkrankung kann sich dieses immer weiter einengen und bis zum völligen Verlust der Sehkraft führen. Um so schwerwiegender dabei ist, dass beim Glaukom ein bereits eingetretener Schaden nie mehr repariert werden kann.
Für gewöhnlich findet eine medikamentöse Behandlung mit Augentropfen statt. Es kann aber vorkommen, dass diese Augentropfen nicht gut vertragen werden oder nicht ausreichend wirksam sind, um die Symptome und die Ursache zu lindern.
Mittels der modernen Methode der Selektiven Lasertrabekuloplastik (SLT) kann in der Augenarztpraxis von Dr. Marcus Kernt bei den meisten Erkrankungsformen des grünen Stars (Glaukom) der Augeninnendruck mittels einer sehr schonenden Laser-Behandlung wirkungsvoll behandelt werden und eine Senkung des Augeninnendrucks um ca. 20 Prozent erreicht werden. Die Behandlung ist schmerzfrei und kann in unserer Augenarztpraxis in München ambulant durchgeführt werden.

Die Behandlung eines Glaukoms

Der dauerhaften Verwendung von Augentropfen ein Ende setzen: Grüner Star kann mit Hilfe der selektiven Lasertrabekuloplstik (SLT) schonend behandelt werden

Die SLT verbessert gezielt den Abfluß des Augeninnenwassers im sog. Kammerwinkel. Der Laser führt zu einer Aktivierung eines Pigments im sogenannten Trabekelmaschenwerk des Kammerwinkel, welches nach der Behandlung dann vom Körper selbst abgebaut wird. Der nach einer gewissen Zeit einsetzende drucksenkende Effekt hält in der Regel über mehrere Jahre an, sodass dann oftmals keine Tropfen, oder zumindest deutlich weniger notwendig sind. Die SLT-Laserapplikation kann bei Bedarf auch mehrfach wiederholt werden, ohne dass besondere Komplikationen zu befürchten wären, da der Laser gezielt nur am Pigment im Kammerwinkel seine Wirkung entfaltet und das eigentliche Gewebe im Kammerwinkel (sog. Trabekelmaschenwerk) von dem Laser nicht geschädigt wird.

gruener star

Vorteile der Behandlung des Grünen Stars mittels SLT

Durch die Behandlung mittels SLT kann zusätzlich zu den zumeist zuvor verwendeten Glaukom-Augentropfen der Augeninnendruck weiter gesenkt und die Sehnervbelastung weiter reduziert werden. Damit kann die SLT entscheidend dazu beitragen, den weiteren glaukomatösen Verfall des Sehnerven zu verlangsamen oder sogar aufzuhalten.
Bei idealem Verlauf wird die Intensität der glaukombehandelnden Tropfentherapie reduziert oder bei Druckwerten im Idealbereich sogar ein Verzicht auf eine lokale Therapie möglich sein. In jedem Fall wird bei erfolgreicher Drucksenkung nach SLT-Lasertherapie der Augeninnendruck gesenkt und somit die Sicherheit für den Sehnerv weiter verbessert.

glaukom

Wünschen Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Grüner Star-Behandlung mit der selektiven Lasertrabekuloplastik in München? Kontaktieren Sie uns gerne hier.

YAG-Iridotomie in der Glaukombehandlung

Wenn bestimmte Formen des Grünen Stars (Glaukom) vorliegen und die Werte des Augeninnendrucks sehr hoch oder anderweitig nicht einstellbar sind, kann eine drucksenkende Operation helfen. Bei der YAG-Iridotomie handelt es sich um ein etabliertes Laserverfahren, welches in speziellen Fällen (eingeengter oder verlegter Kammerwinkel) dauerhaft die Gefahr des Augendruckanstiegs beseitigen kann.

Die Diagnostik bei grünem Star

Scheimpflug-Imaging

Zur Darstellung und Untersuchung des vorderen Augenabschnitts stellt die Vorderkammeranalyse mittels Scheimpflug-Imaging den Gold-Standard dar, da nur mit diesem Verfahren, sowohl die Hornhaut, aber auch die vordere Augenkammer, die Regenbogenhaut und die Linse in optimaler Weise dargestellt werden können. Neben der objektiven Quantifizierung von Linsentrübungen (Katarakt) können so schwerwiegende Krankheitsbilder, wie beispielsweise der Keratokonus, aber auch bestimmte Formen des grünen Stars (Glaukom) in einzigartiger Weise dargestellt und quantifiziert werden. Dies ist auch insofern besonders wichtig, da nur so eine optimale Behandlung geplant und durchgeführt werden kann, aber auch der optimale Zeitpunkt für eine entsprechende Behandlung gefunden werden kann. Im Scheimpflugbild wird die Vorderkammer komplett dargestellt. Eventuelle Trübungen in der Hornhaut oder in der Linse werden sichtbar gemacht und objektiv quantifiziert. Der Kammerwinkel wird im Scheimpflugbild abgebildet und unterstützt in der Diagnose von z.B. Engwinkel Glaukom. Nach einer Keratoplastik kann die Position des Implantats analysiert und der Heilungsprozess verfolgt werden. Durch das rotierende Messprinzip der Scheimpflug Kamera wird eine besonders hohe Auflösung der Messpunkte im Hornhautzentrum garantiert. Die topographische Analyse der vorderen und hinteren Hornhautflächen erlaubt außerdem genauere Befunde und lässt bestimmte Krankheitsbilder früher, als mit anderen Methoden erkennen. Mit der Pentacam HR Premium steht Ihnen in unserer Praxis das neueste Spitzenmodell dieses hochwertigen Diagnostik-Tools zur Verfügung mit dem es uns möglich ist, Ihrer Augenlinse dreidimensional zu vermessen und die Ausprägung von Linsentrübungen beim grauen Star zu objektivieren.

3d katarakt analyse

Pachymetrie bei grünem Star

Was ist die Pachymetrie? Mit Hilfe der Pachymetrie wird die Hornhautdicke des Auges bestimmt. Dies ist im Rahmen einer genauen Vorsorgeuntersuchung des Glaukoms (Grüner Star) sehr entscheidend. Bislang wurde der Einfluss der Hornhautdicke auf die Berechnung des Augeninnendruckes unterschätzt und vernachlässigt. Da die Hornhaut aber von Mensch zu Mensch verschieden ist und zum Teil erhebliche Unterschiede aufweist, ist eine individuelle Messung der Hornhautdicke zur exakten Bestimmung des Augeninnendruckes unablässig. Neuste Forschungen zeigen den deutlichen Zusammenhang zwischen Hornhautdicke und einer Erkrankung bzw. Verschlimmerung des Grünen Stars. In unserer Praxis haben wir die Möglichkeit, Ihre Hornhautdicke mit mehreren unterschiedlichen Verfahren (Vorderabschnitts-OCT und Pentacam) zu analysieren und aus diesen Werten zusammen eine möglichst genaue Einschätzung Ihrer tatsächliche Hornhautdicke durchzuführen.

pachymetrie